Die grundsätzliche Funktionsweise von DIVA® DYNAMICS

Die Funktionsweise von DIVA® DYNAMICS | IAS MEXIS

Gelebte Instandhaltung

Prof. Mexis, Gründer und Namensgeber der IAS, ist mit über 120 wissenschaftlichen Veröffentlichungen, 12 Fachbüchern und ca. 600 Seminaren bei über 800 Klienten im europäischen Raum als „Instandhaltungsguru“ bekannt und als Experte weltweit gefragt. In beratender Funktion übertrug Prof. Mexis sein Lebenswerk an die IAS MEXIS GmbH. Durch seine Reputation als Koryphäe der Schwachstellenforschung steht sein gesamtes berufliches Wirken für die Philosophie der IAS MEXIS GmbH und deren Umsetzung in der Praxis: „Schwachstellen ausschalten und damit notwendige Instandhaltungsarbeiten auf ein effizientes Maß bringen“.

 

Duale Instandhaltung

DIVA, unsere Kurzform für „Duale Instandhaltung mit Verfügbarkeitsanalyse“, erfüllt die Anforderungen eines recht jungen Schlagwortes seit langem: Unsere Software-Lösung ist seit 25 Jahren gelebte Predictive Maintenance. Bereits 1977 gründete Professor Mexis die IAS, damals als Institut. Schon die erste Version der Software-Lösung DIVA formulierte, was heute als Predictive Maintenance beschrieben wird: Eine Symbiose zwischen notwendig vorgeschriebenen, fixen Erhaltungsmaßnahmen und solchen, die nach dem Grad der – gewünschten – Verfügbarkeit abzuarbeiten sind.

Von Anfang an analysieren DIVA-Systeme fortlaufend das Verhalten von Bauteilen und erweitern sich anhand dieser Datenlage im Nutzungsverlauf eigenständig. DIVA ist ein Expertensystem, das sich den Bedingungen Ihres Unternehmens anpasst – und nicht umgekehrt.

Der Relaunch des Systems – DIVA DYNAMICS – fand 2013 unter der Devise „So viel Information wie nötig, so wenig Aufwand wie möglich“ statt: Die bewährten Kernmodule wurden optimiert, modernste .NET-Technologie und grafisch-visuelle Nutzerführung hielten Einzug in die DIVA-Standards.

 

Das Expertensystem

Intelligenz und die Fähigkeit zu Dynamik sind die wesentlichen Elemente von DIVA. Die Grundlage bildet die Mexis’sche Verfügbarkeitsmatrix.

Auf die eigentlichen Objekte der Instandhaltung – die Bauteile – wirken insgesamt drei Faktoren: Die Komponenteneigenschaften, Belastungen und Umweltparameter (auch Betriebsparameter genannt). Die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten der Faktoren bestimmen letztendlich das Abnutzungsverhalten und damit auch die Verfügbarkeit.

Allen vier wichtigen Instandhaltungsstrategien (ausfallbedingte IH, vorbeugende IH, zustandsabhängige IH und qualitätsorientierte IH) fehlt eben die Dimension der Verfügbarkeit. Diese bestimmt aber die Effektivität der Produktion und ist ein Maßstab für den Erfolg und die Nachhaltigkeit der Instandhaltung.

Die Mexis’sche Innovation: Betriebsparameter, Betriebszeit und Verfügbarkeit bestimmen insgesamt das Instandhaltungsintervall, die Zeit zwischen den (IH-)Maßnahmen. Daraus entwickelte Prof. Mexis die Mexis’sche Verfügbarkeitsmatrix®.

 

Die Mexis’sche Verfügbarkeitsmatrix | IAS MEXIS

Darstellung des Zusammenhangs zwischen den wichtigsten Einflussparametern eines Bauteils mit seinem Verfügbarkeitsverhalten nach Mexis.

 

Jedes Bauteil hat seine eigene Verteilung unter Berücksichtigung der Beeinflussungsfaktoren, die die Abnutzungskurve bestimmt. Über die wissenschaftlich Betätigung des Institutes und der digitalen Auswertung von über 65 Millionen Verfügbarkeitsdaten war es möglich, die Merkmale stochastisch-funktional auszulegen und  mit einem Algorithmus zu versehen, der das jeweilige Verhalten spezifiziert und darstellt.

Die komplexe dreidimensionale Verteilung wird für die Anwendung in der Praxis hochgerechnet und visualisiert sich in einer einfach anzuschauenden und ebenso einfach zu bedienenden Matrix: Dort werden die Parameter in Verbindung mit der Verfügbarkeit miteinander korreliert und die Wartungshäufigkeiten angezeigt.

Diese Mexis`sche Verfügbarkeitsmatrix® ist das Herzstück von DIVA. Dabei ist die Verfügbarkeit keine Konstante, sondern muss immer neu „erarbeitet“ werden. Mit der Ursprungsausstattung (in der Bauteilebilbliothek enthalten) und den Werten aus der unternehmensspezifischen Praxis erweitert und optimiert sich die Verfügbarkeitsverteilung (mit dem Verfügbarkeitsalgorithmus VOA“ von Prof. Mexis) im laufenden Betrieb.

Die Verfügbarkeitsoptimierung sichert eine optimale Verknüpfung der programmierten „Intelligenz“ und dem menschlichen Ingenieurswissen.

Ganz gleich ob es sich um Pumpanlagen der Ölförderung, Abfülleinrichtungen der Getränkeindustrie oder Schlauchbeutelmaschinen für den Verpackungsbetrieb handelt – DIVA berechnet für die einzelnen Komponenten einer Anlage oder Maschine die jeweils unter Berücksichtigung der vorhandenen Daten – kostenoptimale – Instandhaltungsstrategie.

Ausgangszeitpunkt für die Berechnung des Instandsetzungszeitpunktes sind die in DIVA hinterlegten Lebensdauerkennzahlen. Die Berechnung der Intervalle für eine zustandsorientierte bzw. vorbeugende Instandhaltung unterliegt einer ständigen Anpassung. Ursache dafür sind die sich kontinuierlich ändernden Verfügbarkeitskennzahlen und Ausfallhäufigkeiten einzelner Bauteile. Diese werden durch entsprechende Aktionen wie Instandsetzungsaufträge, Störmeldungen und nicht zuletzt der Ergebnisse aus Inspektion und Wartung selbst erfasst, in DIVA hinterlegt und damit einer automatisierten Verarbeitung – DIVA – übergeben.

DIVA Dynamics Produktvideo

open

In Ihrer Firma werden auftretende Störungen von unseren fähigen Mitarbeitern stets sehr schnell behoben. Für was brauchen Sie dann eine Instandhaltungs-Software?

  • Was bedeutet verfügbarkeitsorientierte Instandhaltung im Zusammenhang mit DIVA?
  • Lässt sich diese Software-Lösung überhaupt in Ihre Unternehmens-IT integrieren?
  • Lohnt sich ein Instandhaltungssystem denn für Ihr Unternehmen?

Sprechen Sie uns einfach an!

IAS MEXIS GmbH
Im Zollhof 1
67061 Ludwigshafen am Rhein
Tel: 0621 587104-70
info@ias-mexis.com

 

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne unter (+49) 621 587104-70